Dienstag, 16. Dezember 2014

Babystiefelchen

Ich hab da noch etwas für euch, was ich euch schon lange zeigen wollte. Irgendwann hatte unser kleiner Kuschelbär sie auch schon auf einem Blogfoto an ohne, dass ich etwas dazu gesagt habe. Darum nun endlich nochmal richtig, quasi als vorweihnachtliches Aufräumen (oder weil ich fleißig am Probenähen, kranke Kinder betüdeln und selber zunehmend krank bin). Vor bestimmt 2 Monaten gab es hier Babystiefelchen für unsere Tragebaby:


Außern niedlicher Babycord, innen weißes Fleece, geschlossen mit Klettverschluss. Genäht hab ich sie nach dem Freebook Knuffelchen von Leela Minzz. Sie waren total niedlich und wir wurden oft darauf angesprochen. "Waren", weil wir einen leider verlohren haben (irgendwann im Dunkeln beim Laterne laufen). Das bringt mich auch schon zu den Nachteilen: Sie saßen nicht eng genug am Fuß. Außerdem entsteht zwischen den einzelnen Teile ein Schlitz, der das Anziehen sehr vereinfach aber durch den das Füßchen kalt wird. An sich sind diese Stiefelchen für Tragebabys ne tolle Sache (wenn auch etwas fummelig beim Nähen) und eine an unsere Vorstellungen angepasste Version steht auch auf der (immer länger werdenden) Liste. 

Jetzt hüpfen sie noch schnell zu Made4Boys und zum Creadienstag, weil ich heute über die verbesserte Version nachdenke? Hat jemand einen Tipp? Ich kann doch schlechte Teddyfutter (weil wärmer als Fleece) mit Klettverschluss kombinieren :-( Vielleicht Knöpfe? So echte :-) Weil KnamSnaps kann ich im Teddy wohl auch vergessen...

Kommentare:

  1. Oh, wie schade, dass ihr einen verloren habt!! Ich habe bisher noch keine Stiefelchen genäht - und daher leider keine Erfahrungswerte....
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. oh süss, habe gerade gestern mit meiner Nähundeintagälterbabymama darüber gesprochen, also verloren gehen des Schühchens.. einfach mit einer Schnurr verbinden und in die Hosen.. sowie Handschuhe:-)
    herzlichst Silvia

    AntwortenLöschen