Dienstag, 19. Mai 2015

Beginnerunterhosen die Erste

Woran erkennt man motivierte Blogger? Sie machen kurz vor Mitternacht Blogfotos die noch ganz schnell gepostet werden müssen :-) Der engagierte Blogger hätte die Fotos wohl schon lange im Kasten,  der unmotivierte Blogger hätte das Ganze wohl weiter verschoben. Egal, ich versuche mal halbwegs aktuell zu Posten deshalb muss dies nun noch hierher. Und wenn ich morgen feststelle, dass ich nur Unsinn geschrieben habe, lass ich es eben wieder mit der nächtlichen Bloggerei :-)

Genug der Vorrede, kommen wir zum Thema: Unterhosen




Obwohl es eine ziemlich zeitraubende Angelegenheit ist (zumindest für Anfänger wie mich), macht mir das Basteln an Schnitten in letzter Zeit extrem viel Spaß. Nachnähen von gut sitzenden Projekten hat zwar auch seinen Reiz weil es schnell geht - Erfolgserlebnisse :-), Stoffstapel abbaut und man den Kleiderschrank auffüllen kann, aber irgendwie langweilt es mich neuerdings schnell. Ist wohl ein Zeichen, dass sich Kinderbetreuungsmäßig die absolut alle Kräfte einfordernden Zeiten langsam entspannen - ich mag wieder Herausforderungen. Deshalb heute eines meiner aktuellen Bastelprojekte: "Beginnerunterhosen". Und weil ich gelesen habe, dass man doch Küchenrolle so toll zum testen nehmen kann, war das erste Modell eine Küchenrollenunterhose (sicher sehr saugstark :-)). Sah ganz gut aus, also ein vernünftiges Testmodell genäht. Sitzt knackig aber schon ganz gut. Und dann bin ich größenwahnsinnig geworden :-) Weil ich mir nämlich vorstellen kann, dass noch mehr Mamis Interesse an Stoffresteverwendung haben, will ich den Schnitt mit euch teilen. Nur ist das leider mehr Arbeit, als gedacht. Habe alles mal von 74 bis 116 gradiert um auch die Große und den Kleinsten zum Größentesten heranziehen zu können. Und die 116 passt mal garnicht - viel zu breit. Also bastel ich erstmal weiter und wenn jemand Interesse an einem Freebook hat, darf er zu Motivationszwecken gerne laut "hier" schreien. Bis es soweit ist hüpft zumindest die Jungsunterhose schon mal zum Creadienstag.

1 Kommentar:

  1. Wow, ich bin begeistert, wie Du das alles machst. Kinder, Nähen und auch noch neue Schnitte entwerfen... cool :). Und ja, falls Du jemanden zum testen brauchst, würden das Mottenkind und ich mit 104 Gewehr bei Fuß stehen ;).
    Und ach ja, dass es Mitternacht war hat man Deinem Blogpost tatsächlich nicht angemerkt.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen