Dienstag, 6. Januar 2015

Jacken vom Probenähen

Ich bin euch noch etwas schuldig, die Jacken von Paulines (klimperklein) Probenähen. Bevor ich euch die Bilder zeige, noch kurz etwas zum Schnitt: Ich hab zweimal die 68 und je einmal die 86 und die 116 genäht und alle sitzen dermaßen super, dass ich ganz begeistert bin. Unser Kleinster ist gerade 68 cm groß (es war meine Testgröße) und die Jacken sitzen wie angegossen. Wenige cm kann er noch wachsen, doch bald kann ich neue nähen. Die beiden Größeren hab ich jeweils mit einer Größe größer benäht weil sie ziemlich genau 80 und 110cm groß sind (ist ja witzig, wie sich alle drei gerade an die Konfektionsgrößen halten) und die Jacken nicht im Laufe des Winters zu klein werden sollen. Und sie sitzen gut aber luftig, so dass sie sicher nach wenigen cm ebenfalls perfekt passen werden.

Und zum Schnitt selber: ich bin begeistert!!! Die Anleitung ist (wie man es von Pauline gewohnt ist) wunderbar verständlich geschrieben und jeder winzige Schritt ist bebildert, so dass tatsächlich keine Frage offen bleibt und man auch kompliziertere Dinge (für mich z.B. der Kinnschutz am Reißverschluss - da war ein riesengroßer Knoten im Kopf) problemlos nachnähen kann. Als Ergebnis erhält man eine Jacke, die sich von der sauberen Verarbeitung her (wenn man nicht unnötige "Mitten-in-der-Nacht-Patzer" einbaut) mit jeder gekauften messen kann. Und die Jacke ist unglaublich variabel mit ihren ganzen Möglichkeiten, da ist sicher für jeden Verwendungszweck das Richtige dabei. Wenn man einmal alles durchgearbeitet hat näht sich die Jacke auch relativ zügig und großen Spaß macht es allemal - nicht umsonst hab ich die Weihnachtsvorbereitungen auf Eis gelegt (es hat sich böse gerächt, was für ein Stress alles trotzdem noch zu erledigen) und gleich 4 Jacken genäht. Eine weitere ist bereits zugeschnitten und sicherlich werden noch viele folgen. Ich kann das EBook also nur wärmstens empfehlen für alle, die noch nie eine Jacke genäht haben und/oder einen wirklich universell einsetzbaren Basisjackenschnitt mit vielen Varianten suchen. Hier nun meine Jacken:

Nr. 1, noch aus einer vorläufigen Schnittvariante (Kapuze und Vorderteil wurden etwas enger), mit Kapuze, Eingriffstaschen und Saumbeleg, aus tollem Ringelsweat (von Michas Stoffecke) und verschiedenen Jerseys, wobei die Belege mit Bügeleinlage versteift wurden. Ich liebe diese Jacke und der kleine Kuschelbär hat sie sehr oft an:






Dann die Jacke Nr. 2: aus Restefleece und Restejersey, weil die erste perfekt passte und ich mir garnicht vorstellen konnte, dass enger noch passen würde. Sitzt aber ebenfalls perfekt. Sie hat ebenfalls eine Kapuze, diesmal aber alles mit Bündchen und andere Taschen:



Bei Jacke Nr. 3 wollte ich einen Softshellrest verarbeiten um eine winddichte Drunterziehjacke für besonders kalte Tage zu nähen. Da das Mäuschen sich mit einem Schal immer so anstellt (Schalmützen gehen leider garnicht, dabei finde ich so soooo toll), sollte ein dicker Kuschelkragen dran, der sich aber nicht mit dem Winterjackenkragen "beißt". Also hab ich an einen schrägen Fleecekragen gedacht. Um die dicke überlappende Stelle aber an die Seite zu bekommen, musste ich einen schrägen Reißverschluss basteln. Halbwegs hat es geklappt, trotzdem ist es die "Pannen-Jacke". Ein Vorderteil hab ich verkehrt zugeschnitten, weshalb alles gefüttert wurde (soll ja kuschelig innen sein und nicht der Softshell innen). Dazu ist der Kragen noch zu klein und passt farblich nicht so gut (Reste halt). Außerdem ist ein Denkfehler drin: wegen des dickeren unteren Reißverschlussendes an der rechten Seite (Draufsicht) müsste die Schräge eigentlich genau andersrum sein um im Bündchen nicht aufzutragen. Egal, sie passt und wird (falls wir denn Winterkälte bekommen) ihren Zweck erfüllen. Und falls jemand Interesse hat, ich hab die Entstehung mitfotographiert - diesen Post würde es allerdings sprengen. Nun jedenfalls die Jackenfotos:



Und dann noch ein Liebling, die Jacke Nr. 4. Aus tollem Drachenreiter-Sweat von AllesFürSelbermacher und mit gelben Bündchen - die Kombi gefällt mir supergut, mein Spatzenkind hätte leider lieber Autos :-( Der Sweat war etwas anstrengend dehnbar und wurde beim Annähen des Reißverschlusses immer länger... Sieht man leider ein wenig (vorne ist die Jacke immer leicht gewellt), trotzdem gefällt mir die Jacke total:





























Na, wie gefallen euch die Jacken??? Ich bin total zufrieden und werde sicherlich noch weitere nähen. Und weil sie für alle kinder sind, hüpfen sie sowohl zu Made4Boys als auch zu den Meitlisachen und die gebastelte Variante auch zum Creadienstag.

Kommentare:

  1. Ich finde die Jacken klasse! Ich habe das Ebook inzwischen auch auf der Platte liegen und werde nach dem aktuellen Projekt mal daran gehen. Danke fürs Zeigen

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsche Modelle und damit meine ich nicht nur die Jacken ;-)
    Lg Jessi

    AntwortenLöschen
  3. WUNDERTOLL!!!;)
    Liebe Maria, da hast du 4 ganz entzückende Jacken genäht. Wow und das alles noch vor Weihnachten. Ich kann mir deinen Weihnachtsstress vorstellen. Dein Bericht macht so richtig Lust auch ganz fix eine Jacke zu nähen.
    Im Übrigen, meiner hätte auch eher "Autooo" gerufen. Dabei sind die Drachen viel lustiger, abwechslungsreicher, schöner....einfach genialer.
    Ganz wundertolle Grüße!
    NEstHerZ

    AntwortenLöschen
  4. Uiiii, fleißig! Der schräge Reißverschluss ist ja originell! Toll!!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen